{:en}What a nice and friendly way to get into contact with people!

A great opportunity to exchange ideas about living in the city, about transport policy priorities for pedestrians, bicycles and public transport, on community life, on CO2 and climate issues and whatever is on peoples minds when doing their Friday afternoon/weekend shopping! Some even took the opportunity to join us on the parking place we had payed for and have a game of chess…

dsc01768

Last Friday afternoon (16. September), on International Parking Day, we – a local initiative for a human scale city – decided to occupy a parking place for a couple of hours in the much-frequented Pappelstraße in Bremen Neustadt.

Two parking tickets paid (and fixed to the bicycles), carpet, living room furniture, plants in pots etc. were neatly arranged, and crisps (organic) and drinks and a game of chess completed the cosy setting.

Information material was at hand from VCD (Verkehrsclub Deutschland), from ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub), from cambio (local carsharing), from Fuss e.V. (German Association of Pedestrians) and from BUND (Germany’s Friends of the Earth) on climate change, traffic policies, and how public space in our cities can be creatively used – we also invited passers-by to offer their own proposals.

dsc01764

The general tone of people passing by was very friendly and positive, a great way of sharing reflections on urban life with people we otherwise rarely meet and have the opportunity to talk with.

see also report on Parking Day in www.weserreport.de of 16.9.2016{:}{:de}Was für eine nette und einfache Art, mit Leuten ins Gespräch zu kommen!

Eine gute Gelegenheit, uns mit Passanten über das Leben in der Stadt, über die Prioritäten der Verkehrspolitik für Fußgänger, Radfahrer und den öffentlichen Nahverkehr, über das Zusammenleben, über CO2 und Klimaveränderungen und auch über sonst vieles, was Menschen am Freitag Nachmittag beim Wochenendeinkauf durch den Kopf geht auszutauschen! Und einige Passanten hatten gar Lust, sich auf den vorschriftsmäßig angemieteten Parkplatz zu uns zu setzen und eine Partie Schach zu spielen…

dsc01768Am vergangenen Freitag (16. Sept.) Nachmittag haben wir – eine lokale Initiative für Städte für Menschen – uns aus Anlass des Internationalen Parking Day für zwei Stunden auf einem Bezahl-Parkplatz in der viel besuchten Pappelstraße in der Bremer Neustadt installiert.

Zwei Parktickets in der Tasche (besser gesagt: am Lenker), Teppich, Wohnzimmermobiliar, Topfblumen usw. wurden nett arrangiert, Chips (bio) und Getränke und ein Schachbrett mit -figuren komplettierten die Einrichtung. Zur Information hatten wir Materialien vom VCD (Verkehrsclub Deutschland), vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub), von cambio (lokaler Anbieter von Carsharing), vom Fuss e.V. (Deutscher Fachverband für Fußgänger) und dem BUND (Bund Umwelt- und Naturschutz Deutschland) zu Verkehrspolitik, Klimaveränderung, Nutzung der öffentlichen Flächen in unseren Städten und Hinweisen zum eigenen Verhalten dabei.

dsc01764Das Echo der Passanten war sehr freundlich und interessiert, diese Art von Öffentlichkeitsarbeit ist eine einfache Art, Überlegungen zum Leben in der Stadt auch mit Menschen auszutauschen, mit denen wir sonst nur selten ins Gespräch kommen.

siehe auch den Bericht zum Parking Day im Weserreport vom 18.9.2016{:}